Empfehlenswerte irische Tin Whistle CDs sind: Tin Whistles, Song of the Irish Whistle, Minstrel

Tin Whistle hören



CD Tipps


Paddy Moloney, Sean Potts: Tin Whistles
Für mich eine der wichtigsten Platten aus den 1970er Jahren, die mich stark beeinflußt hat. Auf dieser Platte (heute noch als CD erhältlich) präsentieren die beiden Chieftains-Mitglieder Paddy Moloney und Sean Potts irische Tin Whistle Musik pur und schnörkellos. Ohne Begleitung einer Band hört man einen Whistlesound, der mit einfachen Messing-Tin Whistles (vermutlich der Marke Generation) eine schlichte und doch kunstvolle Musik hervorbringt. Solo gespielt und im Duett - manchmal verwegen zweistimmig - und gelegentlich mit einer Bodhrán begleitet, ist diese CD ist ein Muß für jeden Tin Whistle Liebhaber und eine Quelle der Anregung für jeden angehenden Tin Whistler.
"Tin Whistles" bei itunes

Mary Bergin: Feadóga Stáin (1979)

Das Debutalbum von Mary Bergin gilt unter Kennern als Meilenstein. Mit diesem Album hat Mary Bergin die Tin Whistle als ein Instrument ersten Ranges im Irish Folk etabliert. Alec Finn (irish bouzouki, mandocello)
und Johnny 'Ringo' McDonagh (bodhrán, bones) von De Dannan begleiten Mary Bergin, die irische Tunes auf Tin Whistles in verschiedenen Tonarten spielt. Joanie Madden bezeichnete es als DAS Album, welches einen großen Einfluss auf ihren eigenen Stil gehabt habe.
"Feadóga Stáin" bei amazon

Mary Bergin: Feadóga Stáin 2 (1993)

Das zweite Album von Mary Bergin, welches erst vierzehn Jahre später erschien. Mit Kathleen Loughnane (harp), Dearbhaill Standún (fiddle), Joe McKenna (uilleann pipes), Antoinette McKenna (harp), Alec Finn (bouzouki, guitar), Johnny McDonagh (bodhrán), Johnny Campbell (bass guitar), Tom Stephens (guitar)
"Feadóga Stáin 2" bei amazon

Joanie Madden: Whistle on the Wind (1994)

Joanie Madden ist besonders bekannt geworden als Mitglied der Band Cherish the Ladies. Sie spielt sowohl Tin Whistle als auch Flute (Holzquerflöte). Whistle on the Wind ist ihr erstes Soloalbum. Auf diesem wird sie begleitet von Liam Clancy (Performer, Poetry), Mary Coogan (Guitar), Gabriel Donohue (Bass, Bodhrán, Bouzouki, Guitar, Piano), Donny Golden (Dancer), Eileen Ivers (Fiddle), Joe Madden (Accordion), Johnny McDonagh (Bodhrán), Alyssa Pava (Cello), Mark Simos (Guitar), John Williams (Concertina). Zwei weitere Soloalben gibt es von ihr: Song of the Irish Whistle (1996) und Song of the Irish Whistle 2 (1999)
Song of the Irish Whistle 2 bei amazon

Seán Ryan: Minstrel's Fancy (2010)

Seán Ryans Tin Whistle Stil ist geprägt von einem subtilen Staccato. Auf diesem Album wird er begleitet von Alec Finn, Maire Breatnach, Brendan O’Regan, Kathleen Loughnane, Patsy Broderick, Johnny (Ringo) McDonagh, Colm Murphy, David James & Anne Callanan.
"Minstrel's Fancy" bei amazon

Vinnie Kilduff: The Boys from the Blue Hill (1990)

Multiinstrumentalist und Produzent Vinnie Kilduff glänzt auf diesem Soloalbum als Tin Whistle Virtuose. Begleitet von Charlie Lennon, Steve Cooney, Brendan O'Regan, Gerry O'Connor, Brid Kelly, Tommy Hayes, Seamus Begley, Kevin Hough, Cora & Breda Smyth.
"The Boys from the Blue Hill" bei Compass Records

Kwela


Kwela ist ein Musikstil, der in den 1950er Jahren in den südafrikanischen Townships entstand. Charakteristisch ist eine "jazzig" gespielte, die Offbeats betonende Tin Whistle als Leadinstrument. Kwela kann als das einzige Musikgenre bezeichnnet, welches eigens für die Tin Whistle geschaffen wurde. Besonders beliebt bei den Interpreten waren Hohner Tin Whistles.
Berühmte Interpreten sind Aaron "Big Voice Jack" Lerole und Spokes Mashiyane. Eine berühmte englische Kwela-Band aus London ist The Positively Testcard.
Wikipedia-Artikel über Kwela